Kategorien
Museum Spiel Theater

GOAL 17 – GET TOGETHER NOW!

GOAL 17 – GET TOGETHER NOW! ist ein Filmprojekt über die Bedeutung und Möglichkeiten der 17 Globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) mit Blick auf die Beteiligungschancen der jungen Generation. Die 17 Ziele werden in 17 Episoden filmisch erzählt von jeweils einer Schulklasse der Nürtingen Grundschule in Berlin Kreuzberg. Alle Filmepisoden wurden von den jeweils beteiligten Kindern als Beitrag zu ihrem Nachhaltigkeitsziel recherchiert, künstlerisch gestaltet und umgesetzt.

Während der Projektzusammenarbeit zu GOAL 17 – Kinder machen Welt! entstand 2022 bei den Kindern die Idee, die Ziele an weitere Kinder und Pädagog*innen zu vermitteln, um gemeinsam mit der ganzen Schule eine zukünftige Weltgemeinschaft zu visionieren und weiter zu verbreiten. Die Kinder beschäftigten Fragen wie: Wie können sich möglichst viele Menschen mit den 17 Nachhaltigkeitszielen beschäftigen? Warum können wir nicht mitentscheiden, obwohl es doch um unsere Zukunft geht? Wie erreichen wir eine große Öffentlichkeit? Wie können wir ernst genommen werden von den Erwachsenen, die über unsere Zukunft und die Gesundheit der Erde entscheiden?

So entstand die Idee eines kollektiven Filmprojekts zu den 17 Nachhaltigkeitszielen. Die Filme sollen als Lernmaterial genutzt werden können – nicht nur von der Nürtingen Grundschule, sondern auch darüber hinaus. Zusätzlich wird eine Material-Box entwickelt, die als begleitendes Lernmaterial verwendet werden kann, von Lehrer*innen und von den Kindern selbst, um die Filme und die Inhalte der 17 Ziele weiter zu vermitteln – an Kinder und Erwachsene.

Die 17 Film-Episoden werden nach und nach produziert und hier vorgestellt:

Ziel 1: KEINE ARMUT – Nürtingen 23
Ziel 2: Kein Hunger – WER WIRD SCHWEINEREICH?
Ziel 5: Geschlechtergerechtigkeit – SCHUBLADEN
Ziel 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen – WASSER
Ziel 10: Weniger Ungleichheiten – Empathie
Ziel 11: Nachhaltige Städte und Gemeinden – INVESTMENTS
Ziel 12: Nachhaltige/r Kosum und Produktion
Ziel 13: Maßnahmen zum Klimaschutz – OUR FUTURE
Ziel 14: Leben unter Wasser – VORHER NACHHER
Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen – Gericht

Grafiken: Elis Nägele

Das Projekt wurde unterstützt von:

Kategorien
Museum Spiel Theater

Shaping Patterns

Shaping Patterns ist ein länderübergreifendes Projekt, das sich mit dem Mehrwert von Kunst in der Bildung für nachhaltige Entwicklung befasst.

Zum einen soll die Zusammenarbeit zwischen den Bereichen Grundschulbildung und Kunst professionell begleitet, gefördert und qualifiziert werden, um neue Ansätze und Schlüsselkompetenzen in der Bildung für nachhaltige Entwicklung zu entwickeln – für menschliche, soziale, wirtschaftliche und ökologische Nachhaltigkeit. Zum anderen sollen Kinder dabei unterstützt werden, die Welt von morgen durch eigene künstlerische und experimentelle Ansätze zu hinterfragen und in Beziehung zu ihren Erkenntnissen zu setzen.

Shaping Patterns möchte kollektive künstlerische Interventionen entwickeln, die ein öffentliches Publikum einbeziehen und dabei das Thema nachhaltige Entwicklung fokussieren.

Die Projektpartner*innen kommen aus Dänemark, Tschechien, Deutschland, Griechenland und den Niederlanden und sind alle in der Kunst verwurzelt. Sie legen besonderen Wert darauf, Kinder, Familien, Kindergärten und Schulen einzubeziehen und zu beteiligen und verfügen über umfangreiche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Bildungssektor, einschließlich der frühkindlichen und der Grundschulbildung.

Unter dem Gesichtspunkt der Bildung nachhaltiger Entwicklung zielt das Projekt Shaping Patterns darauf ab, konkrete Methoden und Instrumente zu entwickeln, die Grundschullehrer*innen und Kunstinstitutionen bei der Entwicklung von Lernumgebungen für das Hinterfragen, Vorstellen und Schaffen neuer Ideen für die Welt von morgen unterstützen können. Die allgemeine Prämisse lautet also, dass Kunst und Kultur eine zentrale Rolle bei der Entwicklung neuer Muster, Denkweisen und Einstellungen spielen können.

Im Rahmen der EU Förderung ERASMUS+ wird Shaping Patterns im Zeitraum Oktober 2022 bis Oktober 2024 mit sechs Partner*innen aus Viborg, Aalborg, Athen, Ostrava, Rotterdam und Berlin umgesetzt.

https://kulturprinsen.dk

https://www.yellowbrick.gr

https://kunsten.dk/en

https://plato-ostrava.cz

https://villazebra.nl

Kategorien
Spiel Theater

GOAL 17 – Kinder machen Welt!

Wie sieht die Welt in 30 Jahren aus? Wer bestimmt über die Maßnahmen gegen den Klimawandel? Welche Rolle spielt Geld oder die Menschen- bzw. Kinderrechte? Was würde ich ändern, wenn ich etwas zu sagen hätte?

GOAL 17 ist ein Projekt von und mit zwei jahrgangsübergreifenden 456-Klassen der Nürtingen Grundschule in Berlin Kreuzberg. 45 Kinder beschäftigten sich im Rahmen einer künstlerischen Forschung mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der UN sowie den damit verbundenen globalen und sozialen Problemstellungen.

In der ersten Projektphase wurden unterschiedliche thematische und methodische Ansätzen im Rahmen einer Interview-Werkstatt erarbeitet: Die Kinder näherten sich den 17 Zielen an und entwickelten daraus Fragen, erforschten ihr Umfeld, führten Interviews mit Expert*innen und tauschten sich aus mit Erwachsenen, also den Generationen, die derzeit die Weichen ihrer Zukunft stellen.

Die Interviews wurden zur Grundlage einer großen mehrwöchigen künstlerischen Spielwerkstatt, in der die Kinder zunehmend selbst zu Expert*innen wurden, die gemeinsam eine mögliche Zukunft imaginieren. Begleitet von 5 Künstler*innen aus den Bereichen Musik, Theaterimprovisation, Bildende Kunst, Bühnen- und Kostümbild wurden sie zu Kurator*innen ihres Forschungsmaterials, entwarfen eigene Zukunftsvisionen und Beteiligungsformen und nutzten die Vielfalt der Gruppe und die damit verbundenen Möglichkeiten und Chancen zum Begreifen der globalen Situation, ihrer Machtverhältnisse, ihrer Definition von Wissen, ihrer Teilhabe.

Video Interview-Werkstatt GOAL 17

GOAL 17 – Kinder machen Welt! wurde schließlich als künstlerische Version der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN präsentiert und zeigte Lebens- und Verhandlungsräume, globale Kommunikationsstrukturen und fiktive Formen eines Zusammenlebens aller Weltbürger*innen. Die Kinder feierten ihren kollektiven Vorschlag, den sie performativ und interaktiv der Öffentlichkeit vorstellen, mit einem großen Manifest von Kindern für Kinder und Erwachsene. 

Videodokumentation Spielwerkstatt

Wir danken allen Interviewpartner*innen, die uns ihre Zeit und ihr Wissen zur Verfügung gestellt haben!

Fotos Philip Mackenbrock

Herzlichen Dank an unsere Förderpartner*innen: